Die Hausärztliche Gemeinschaftspraxis

Dr. Uwe Donner - Dr. Solveig Giera 

Bettina Rupp - Axel Heynen

heißt sie herzlich Willkommen !


Zur Information für unsere Patienten/innen: Termine für Coronaimpfungen in den Impfzentren können Sie telefonisch unter der 

0800 116 117 01

vereinbaren. Bitte haben Sie Geduld, die Leitungen sind überlastet, es kann zu längeren Wartezeiten kommen!

 

Ab 06.04.2021 können wir für unsere Patienten zahlenmäßig begrenzte Coronaimpfungen anbieten.

Wir führen eine Liste und vereinbaren mit Ihnen einen Termin. Dabei entscheidet das Alter und die Vorerkrankungen entsprechend der Priorisierungsvorgaben die Terminvergabe, NICHT! der Rang auf der Liste!

Wir bitten dies zu beachten, um Missverständnisse zu vermeiden.

Sie bekommen mindestens zwei Tage vorher die Unterlagen

(Aufklärung, Anamnesebogen, Einverständniserklärung) bei uns in der Praxis und bringen diese zum Impftermin, bitte ausgefüllt, wieder mit. Sie haben dann noch die Möglichkeit mit dem impfenden Kollegen zu sprechen und sich zu beraten.

Sie müssen nach der Impfung noch mindestens 15 Minuten in der Praxis bleiben, um bei ev. Unverträglichkeiten medizinisch versorgt zu sein.

Bitte bringen Sie ihren Impfpass mit!!

Sollten Sie keinen (mehr) besitzen, bekommen Sie von uns einen neuen.

 

Ihr Praxisteam

_____________________________________________

Sehr geehrte Patienten/innen,

wir haben unsere Sprechstunde an die aktuelle Situation angepasst, um die Wartezeiten zu verkürzen.

Sie sollen dadurch Ihren Arztbesuch besser planen können.

 

Es gibt täglich eine Akutsprechstunde von 9 Uhr- 11 Uhr, die jeweils von einem Arzt durchgeführt wird. Alle anderen Ärzte arbeiten dann mit Bestellsystem.

Für Sie heißt das, dass Sie mit akuten Beschwerden zügig versorgt werden.

Benötigen Sie einen Routinetermin, bitten wir Sie, diesen per Telefonat, Mail oder Fax bei einem Arzt Ihrer Wahl zu vereinbaren.

 

Wir bitten um Verständnis, falls es trotzdem , z.B. durch einen Notfall, zu Verzögerungen kommt.

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Arztwahl in der Akutsprechstunde nicht möglich ist.

______________________________________________________

 

GRIPPE ODER CORONAVIRUS?...hier wichtige Informationen zum Umgang mit dem aktuellen Virusgeschehen:

 

Was ist das Coronavirus?Seit Dezember 2019 sind in Wuhan, der Hauptstadt der zentral-chinesischen Provinz Hubei, vermehrt Fälle von Atemwegserkrankungen durch ein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2) aufgetreten. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen. Die Erkrankung (Covid-19) hat sich mittlerweile auch in anderen – auch europäischen – Regionen ausgebreitet (aktuelle Übersicht über Risikogebiete: www.hausarzt.link/ByMow).Nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen können Beschwerden auftreten, die stark an eine Grippe oder eine Erkältungserkrankung erinnern:Fieber,  Husten, Atemnot, Halsschmerzen oder -kratzen.Wichtig: Sowohl bei der Grippe als auch beim Coronavirus ist eine Ansteckung bereits möglich, bevor Beschwerden auftreten. Mehr auf www.bzga.d

 

Bin ich am Coronavirus erkrankt?Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Sie akute Atemwegsbeschwerden haben UND Sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn in einem Risikogebiet (s.o.) waren,

ODER Sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall hatten.

Melden Sie sich in diesem Fall bitte telefonisch  bei uns  (bei Nichterreichbarkeit beim kassenärztlichen Notdienst unter Telefon 116 117), um den Weg zur Abklärung zu besprechen und ggf. einen Termin in der Praxissprechstunde zu vereinbaren.

Bleiben Sie zunächst zuhause, bis Sie das weitere Vorgehen besprochen haben. Wenn möglich, desinfizieren oder waschen Sie sich die Hände bei Betreten und Verlassen einer Klinik oder Praxis und halten Sie etwa 2m Abstand zu anderen Personen. Bei Verdacht vermeiden Sie auch privaten Kontakt zu anderen Personen (s.u.).

 

Wie kann ich mich schützen?Das Tragen von Schutzmasken ist notwendig, sofern der Sicherheitsabstand nicht gewahrt werden kann.

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen helfen sowohl vor der Ansteckung mit Grippeviren als auch vor SARS-CoV-2:

- häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder mit einem alkoholischen Gel (in kleinen Fläschchen in jedem Drogeriemarkt erhältlich);

- möglichst nicht mit den Händen ins Gesicht fassen

- „korrektes“ Husten: Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase und entsprechendes Entsorgen im Abfalleimer ODER Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels (um ständig eingesetzte Handflächen nicht zu benetzen)

- Halten Sie Abstand (etwa 2m) von erkennbar erkrankten Menschen mit Atemwegsbeschwerden.

-Mehrmals täglich 10 Minuten Stoßlüften senkt die Virenzahl in der Luft und beugt dem Austrocknen der Schleimhäute von Nase und Mund vor.

 

Das Gesundheitsministerium hat ein Bürgertelefon eingerichtet:

030 346 465 100 (Mo.-Do. 8 bis 18 Uhr, Fr. 8 bis 12 Uhr).

 

Quelle: Robert Koch Institut ; über Der Hausarzt; Patienteninfo 

--------------------------------------------------------

 

Bitte denken sie daran, Ihre Versichertenkarte mitzubringen!

Beachten Sie bitte, dass wir nur Karten mit dem Zusatz G2 einlesen können. Die zuletzt von Ihrer Kasse ausgestellte Karte ist gültig, die älteren sind gesperrt.

 Unsere Helferinnen haben die Anweisung, sonst keine Rezepte herauszugeben.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis !